Ein Neuanfang

Die Würfel sind gefallen, ich habe mich in Anbetracht von Höchstpreisen an den Tankstellen entschieden, endlich den Schritt zur Elektromobilität zu wagen. Bevor ich jedoch den Kaufvertrag unterschreibe informiere ich mich noch ein wenig. Über die Webseite www.goingelectric.de finde ich heraus, dass es bei uns in Groß-Gerau tatsächlich eine öffentliche Ladesäule mit Typ2-Stecker gibt, an welcher man kostenlos mit 22 KW Leistung laden kann. Zur Verfügung gestellt wird die Ladestation von den Überlandwerken Groß-Gerau. Die Möglichkeit im Ort kostenfrei laden zu können, stärkt meinen Entschluss des Umstiegs.

Von Danzei erhalte ich dann noch den Tipp, auf die RWE-Installation zu verzichten und das gewonnene Geld (1100 €) statt dessen lieber in eine crOhm-Box zu stecken. Die crOhm-Box ist eine mobile „Wallbox“, sprich man kann diese überall mitnehmen und von der Haushaltssteckdose bis zur 32A-Starkstromdose mit bis zu 22 KW laden. Da ich sowieso vor hatte, mir eine 11 KW Wallbox installieren zu lassen, für welche ich 600 € Aufpreis zzgl. FI hätte zahlen müssen, ist die crOhm-Box für 1850 € incl. Zoll und Versand nicht teuerer.

Mein ZoeMit diesen Infos im Kopf, fahre ich zu Renault, wo mich der Verkäufer bereits erwartet. Das Computersystem von Renault ist noch nicht auf dem aktuellen Stand und so müssen alle Daten mehrfach eingegeben werden, bis es uns endlich glückt, die 61 Seiten umfassenden Vertragsunterlagen auszudrucken. Es beginnt ein Unterschriftenmarathon, Fahrzeugbestellung, europäische Erklärung zur Finanzierung, Darlehensvertrag, Batterie-Mietvertrag und das Rücknahmeversprechen, auf welches ich in einem gesonderten Beitrag noch einmal genauer eingehen werde.

Nach fast 2 Stunden ist die Bestellung auf den Weg gebracht, natürlich haben wir dabei auch Einiges an Zeit mit Fachsimpeleien verbunden. Wenn alles klappt und ich ein Fahrzeug aus dem Pool bekomme, dann fahre ich vielleicht schon im September elektrisch und ich würde mir bereits die ersten 360 € KFZ-Steuer sparen. Spätestens in der 49 KW 2013 soll mein ZOE allerdings beim Händler stehen. Ich werde also einer der ersten im Raum Darmstadt-Dieburg/Groß-Gerau sein, der einen Zoe fährt…ein wenig Stolz bin ich darauf schon.

Dieser Beitrag wurde unter Elektrisch mobil veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.