Problemloser Service – Renault Assistance

Nachdem der Service meines eigenen Autohauses (Autohaus Kara in Darmstadt) versagt hat, da ich nicht, wie gewünscht, umgehend einen Rückruf erhalten habe, hat der Service der Renault Assistance bestens funktioniert. Zur Minimierung unnötiger Werkstattaufenthalte empfehle ich der Renault-Assistance allerdings Abfrageschemen für Z.E.-Kunden im Fall von Störungen, die Ladung des Fahrzeugs betreffend, einzuführen.

Dank des Einsatzes einer ehemaligen Kollegin, welche jetzt bei Renault in Frankfurt am Main arbeitet, konnte ich Zoe bereits am Freitag wieder abholen. Ein wirklicher Defekt lag nicht vor, das Fahrzeug lud nicht, da aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen der Ladekalender des Fahrzeugs aktiviert wurde.

Ladekalender – Vorsicht Falle !

Ist der Ladekalender aktiv, so kann das Fahrzeug nur zu den im Kalender angegebenen Zeiten geladen werden. Ein Hinweissymbol im Display des Armaturenbrettes fehlt in diesem Fall, dies wird nur angezeigt, wenn der Timer aktiviert wurde. Sofern man sich also nicht durch das komplette Menü des R-Link navigiert oder aber im Online-Portal nachschaut, gibt es keinen Hinweis auf den aktivierten Ladekalender. Nachdem ich Zoe wieder hatte, habe ich noch einmal den Versuch gestartet, den Ladekalender zu aktivieren. Dieses Mal habe ich bewusst den Kalender so eingestellt, dass aktuell keine Ladung geplant war und siehe da, es ergab sich das gleiche „Fehlerbild“ wie am Montag – Zoe lud nicht und im Display keinerlei Hinweis auf einen aktivierten Timer/Kaldender.

Hätte es nun bei der Assistance eine Abfrageschema gegeben, welches den Lade-Kalender berücksichtigt, hätte man das Problem telefonisch vor Ort lösen können. Vermutlich hätte dies auch meine eigentliche Werkstatt herausgefunden, sofern man mich zurück gerufen hätte. Da dies nicht das erste Mal gewesen ist, dass ich um Rückruf gebeten habe und diesen nicht erhalten habe, habe ich beschlossen, die Werkstatt zu wechseln denn der Service dort ist leider keiner.

Umso besser der Service der Werkstatt in Frankfurt am Main. Den Fehler habe ich zwar selbst herausgefunden und dem Meister dort mitgeteilt, das Fahrzeug bekam aber gleich noch ein Update aufgespielt und stand am Freitag frisch gewaschen zur Abholung bereit. Auch im Fahrzeuginneren keine Spuren vom Werkstattaufenthalt, so muss das sein !

Die Regulierung des Abschleppdienstes und des Leihwagens erfolgte über die Assistance. Dafür waren zwar einige Telefonate notwendig, schlussendlich hat aber alles geklappt.

Dieser Beitrag wurde unter Elektrisch mobil veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.