Kostenlos öffentlich Laden

Zoe befindet sich nun 6 Tage in unserem Besitz. In Ermangelung einer funktionierenden, öffentlichen Ladesäule mit kostenlosem Strom, habe ich das Fahrzeug überwiegend daheim geladen und in einer knappen Woche 80 kWh aus der heimischen Steckdose gesaugt. Das entspricht in etwa 20 € an Stromkosten für insgesamt 460 km also rund 4,40 € für 100 km. Das ist zwar deutlich weniger als mit meinem alten Verbrenner, dennoch möchte ich gerne das maximale Sparpotenzial des Stromers nutzen. Derzeit ist das für mich noch recht unbequem, da wie gesagt die Ladesäule bei uns im Ort aktuell nicht funktioniert. Die letzte Ladung hatte ich gestern Abend vorgenommen und die Restladung von 90 % sollte eigentlich für den heutigen Tag reichen. Ich habe heute einen Termin in Darmstadt, wo ich am ersten Advends-Samstag in einem Sportgeschäft Musik für die Kunden auflegen soll. Meine Frau schlägt mir vor, mich in die Stadt zu fahren. Das erspart mir exorbitante Parkgebühren von 1,80 € je 45 Minuten und zudem die Sorge, dass mir auf den engen Parkplätzen jemand unsere Zoe beschädigt.

Der zusätzliche Trip nach Darmstadt geht natürlich zu Lasten der Restreichweite der aktuellen Akkuladung und meine Frau möchte im Anschluss noch einkaufen fahren. Über die Smartphone App ermittele ich, dass das Fahrzeug noch für ca. 40 km Strom im Akku hat und ich denke mir, dass das noch reichen sollte, um heute Abend in die Disco und wieder nach Hause zu kommen. Abends holt mich meine Frau mit unserem Verbrenner ab, da es einfach schneller geht, die Anlage in das große Auto zu packen und ich nicht erst mühsam Tetris spielen muss 😉

Mein Plan sah vor, vor meinem Discotermin beim Media-Markt vorbei zu fahren und eine kurze Zwischenladung durchzuführen. Leider habe ich nicht mit der „Planung“ meiner Frauen gerechnet und so stellt sich bein Ankunft zu Hause heraus, dass meine Frau noch einmal eben schnell zum Supermarkt muss, um etwas für ihre Mutter zu holen. Tja, das war sie dann die viertel Stunde, die ich hätte Laden können und zudem kostet die Fahrt zum Supermarkt weitere 2 % Ladung. 301113 - 2Sicherlich hat sich mein Kopf noch nicht vollständig umgestellt, bereits beim Verbrennungsmotor bin ich nie gerne bis auf den letzten Tropfen gefahren und ähnlich geht es mir nun beim Elektrofahrzeug. Niedrige Prozentwerte machen mich irgendwie nervös, bestimmt muss ich hier noch entspannter werden. Auf dem Weg nach Darmstadt halte ich dennoch am Media-Markt, um zu schauen, ob die Ladesäule nach Geschäftsschluss überhaupt noch in Betrieb ist. Da ich mittlerweile meine eigenen RFID-Karte von der Entega habe, bin ich nicht auf die Karte vom Media-Markt angewiesen und somit eigentlich auch nicht auf die Öffnungszeiten der Marktes. Der kurze Besuch bringt die Gewissheit, dass dort Laden auch nach Geschäftsschluss möglich ist, vorausgesetzt man ist im Besitz einer RFID-Karte der Entega.

Umsonst Laden – koste es was es wolle !

Nach einem langen Tag im Sportgeschäft und anschließendem Discoabend fahre ich auf dem Heimweg in Weiterstadt beim Media-Markt vorbei um wenigstens ein paar 301113 - 1Kilowattstunden zu laden. Mit 20 % Restladung erreiche ich die Ladesäule. Um für Kurzweil zu sorgen schnappe ich mir mein iPad und aktualisiere den Terminkalender meiner Webseite. So langsam wird es kalt an den Füßen, die Heizung lässt sich aber leider noch nicht aktivieren aber was nimmt man für kostenlosen Strom nicht alles in Kauf 😉 Nach ein paar Prozent Ladung glückt es mir 011213 - 1dann die Heizung zu starten und das Warten beim Laden wird gemütlicher. Nach einer Stunde verlasse ich mit 60 % den Media-Markt und fahre Richtung Bett. Zu Hause schließe ich Zoe wieder an der crOhm-Box an, um zu schauen, in welchen Status sich die Box nach abgeschlossenser Ladung befindet. Am heutigen Sonntag-Nachmittag möchte ich mich noch einmal mit der Problematik des Komfort-Timers auseinandersetzen und schauen, ob dieser an einer öffentlichen Ladesäule nach abgeschlossener Ladung startet.

Dieser Beitrag wurde unter Elektrisch mobil veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.